Die Eroberung Englands durch die Normannen im 11. Jahrhundert

Der normannische Zyklus

The Anarchy

Ager Sanguinis

 

Das Spiel

 

DIEX AÏE ("Gott hilft" in altem Französisch, der Kriegsruf des Herzogs der Normandie) spielt im England in der zweiten Hälfte des 11. Jahrhunderts, nach der Schlacht von Hastings im Jahr 1066. Es stellt die Kämpfe dar, mit denen die Sachsen versuchten, sich des "normannischen Jochs" zu erwehren. DIEX AÏE präsentiert auch ein System für ganze Feldzüge oder Kampagnen: hiermit werden vor einem größeren Hintergrund Szenarien erzeugt, die dann auf den taktischen Spielplänen ausgefochten werden.

DIEX AÏE ist das zweite Spiel des "normannischen Zyklus", der mit GUISCARD begonnen wurde. Wie dieses, so ist auch DIEX AÏE ein komplettes, eigenständiges Spiel mit Spielsteinen, Spielplänen, Regeln, Szenarien und Übersichtsblättern.

Was ist in der Schachtel?

> (3) farbige Landkarten als Spielpläne, die Spiele in unterschiedlichstem Gelände erlauben;
> (2) Bögen mit Auflageteilen mit sächsischen Gebäuden;
> (1) A3-Stanzbogen mit farbig gedruckten Spielsteinen;
>
(2) farbige Feldzugkarten ;
> (2) A5 Ausschneidebögen mit Feldzug-Spielsteinen;
> (1) 40-seitiges Regelheft;
> (1) 36-seitiges Heft mit Informationen zum geschichtlichen Hintergrund, zu den Spielsteinen und mit taktischen und strategischen Szenarien;
>
(6) Übersichtsblätter als schnelle Referenz;
> (1) 10-seitiger Würfel.

 

Diex Aïe-Schachtelinhalt


Die Einheiten

   
Die Einheiten der drei verfügbaren Parteien werden durch Spielsteine aus Karton dargestellt, im gleichen Format, das schon für Outremer/Croisades und Guiscard benutzt wurde. Ein Code aus 3 Buchstaben ermöglicht es, die Einheiten im Spiel leicht zu identifizieren. Die Spielsteine kommen auf einem Stanzbogen von ca. 30x40 cm, wie er aus den anderen Spielen der Cry Havoc!-Serie bekannt ist.
> Diex Aïe-Spielsteine (Vorderseite - Rückseite)

Hinweis: Ein Klick auf die Abbildungen unten zeigt jeweils die verschiedenen Zustände einer Einheit (zu Fuß, zu Pferd, gesund, verletzt, bewusstlos, tot).

Die Normannen

         

> Adliger 1

> Ritter 1
 

> Ritter 2
 

> Ritter 3
 

> Mittlere Reiterei

> Leichte Reiterei

> Adliger 2

> Knappe

> mittelschwere Infanterie 1

> mittelschwere Infanterie 2

> mittelschwere Infanterie 3

> Bogenschützen

 

       

> Armbrust

> Leichte Infanterie

       

Die Sachsen

         
> Thane zu Pferd 1 > Thane zu Pferd 2 > Thane zu Pferd 3 > Earls 1 > Earls 2 > Huscarls 1
> Huscarls 2 > Thane 1 > Thane 2

> Ceorls 1

> Ceorls 2

> Bogenschützen

 
> Wurfspeere > Frau

> Bauer 1

> Bauer 2

> Adliger  
       
> Packpferd > Maultier  

 

   

Die Schotten

         
> mittlere Reiterei > leichte Reiterei > Wurfspeere > Schleudern
> mittelschwere Infanterie > leichte Infanterie

Die Spielpläne

Im Spiel sind 3 Pläne (taktische Landkarten) enthalten: "Motte & Bailey" zeigt eine Hügelburg mit hözernem Turm und einer durch Palisaden und einen Graben eingefassten Vorburg, "The Woodbridge" (die Holzbrücke) entspricht der Karte The River und bietet Platz, um zusätzliche Gebäude oder ein kleines Dorf zu errichten, und "The Ditch" (der Graben, die Senke) hat sumpfige Stellen und ist für Reiter ein sehr problematisches Gelände.


> Die Hügelburg

> A2
 (60cm x 40cm)


> Die Holzbrücke

> A2
 (60cm x 40cm)


> Die Senke

> A2
 (60cm x 40cm)
   

Die Auflegeteile


>
Die große Halle der Sachsen

> A4
 (21cm x 30cm)
  

> Sächsische Häuser
> A4
 (21cm x 30cm)
  
Hier sind ein paar Beispiele für Kombinationen von Spielplänen:
 


> Holzbrücke und große Halle

 

 

In dieser Zusammenstellung liegt die Halle zwischen der Burg und der Brücke. Weitere Gebäude, die wohl noch im Bau sind, werden ein kleines Dorf im Schutze der Burg bilden. Die Senke auf der anderen Seite bietet der Burg zusätzlichen Schutz.

Hier liegt die Brücke direkt in der Zufahrtsstraße zur Burg. Das offene Gelände zwischen Fluss und Senke bietet sich für Manöver von Reitergruppen an.
Feldzug-Spielsteine        
Alle Spielsteine für Feldzüge (und zahlreiche weitere Marker zur Darstellung taktischer Situationen) kommen auf 2 kleinen A5-Bögen (ca. 20cm x 15cm) :
> Bogen 1 - Bogen 2

Normannen

   

Sachsen

   

> Anführer

> Kampfgruppe

> Reitergruppe

> Anführer

> Kampfgruppe

> Reitergruppe

Schotten

    Wikinger    
 

>Anführer

>Kampfgruppe

> Reitergruppe

> Anführer

> Kampfgruppe

 

Söldner

  Weitere Spielsteine    
   

> Kampfgruppe

> Reitergruppe

 

> Vorräte

> Hügelburg

 

Kampagnen-Spielpläne
Zwei Karten für Feldzüge dienen als großräumiger Hintergrund für die einzelnen taktischen Szenarios. Diese Karten haben Felder der gleichen Größe wie die taktischen Karten.
> A3
 (40cm x 30cm)
> A3
 (40cm x 30cm)

> Yorkshire

 

> Kent

 

Die Regeln

Die Regeln sind denen von Guiscard sehr ähnlich, es wurden nur ein paar Klarstellungen und Verbesserungen angebracht. Die Regeln für Feldzüge (Kampagnen) sind völlig neu und dienen dazu, in einem größeren Zusammenhang einzelne taktische Gefechte zu erzeugen, die in einer Gesamtgeschichte eingebettet sind.
Regeln

Hintergrund undSzenarien
PDF
>
Regeln v1.0 - 478 kB - 5 Marz 2015
PDF
>
Hintergrund und Szenarien v1.0 - 600 kB - 30 Marz 2015
Übersichtsblätter - Taktisch
PDF
> Geländearten - 6.3 MB - 6 Marz 2015
> Fern- und Nahkampf - 3.0 MB - 6 Marz 2015
> Belagerung - 9.8 MB - 6 Marz 2015
Übersichtsblätter - Feldzug
JPG
> Gelände und Tabellen - 1059 Kb - 15 Marz 2015
> Feldzugprotokoll - 1102 Kb - 15 Marz 2015
> Personalbestand - 541 Kb - 15 Marz 2015
Errata
PDF
> Fehlende Thane-Spielsteine - 37 Kb
> Regeln und Szenario (diese Fehler sind in der deutschen Regel bereits korrigiert) - v2.1
   Jan 24, 2015 -  70 Kb